Musikrichtungen – Was spielt Funkey?

Was für Musikrichtungen spielt Funkey auf einer Freier?

Diese Frage lässt sich nur schwer allgemein beantworten, denn Funkey orientiert seine Musikauswahl an den Wünschen und Vorstellungen von Ihnen und Ihrer Gäste.
 

Im Allgemeinen spielt Funkey eine „bunte Mischung“ von nationalen und internationalen Hits aus den 70ern, 80ern, 90er, 2000er, 2010er bis heute aus den Bereichen Charts, Dance, Pop, Party Classics/Evergreens, Rock, Oldies, Schlager usw. Die besten und bekanntesten Hits aus den letzten Jahrzehnten – so ist für jeden Geschmack etwas dabei.

 

 

Je nachdem, welche Wünsche Sie und Ihre Gäste haben, liegt der Schwerpunkt mehr oder weniger auf einer Musikrichtung. Auch Ihre Go’s und No Go’s (Was auf jeden/gar keinen Fall gespielt werden soll/darf) werden berücksichtigt.

Ihre Gäste können sich bei Funkey jederzeit gerne auch Musiktitel wünschen. Diese versucht Funkey, natürlich innerhalb Ihrer Vorgaben, in den Abend einzubauen.

 

Darüber hinaus gibt es Musikrichtungen, die Funkey nur begrenzt oder sogar gar nicht anbietet.
Beispiel: Sie planen eine Motto-Feier mit musikalischem Thema aus den Bereichen HardRock, Metal, Gothic, Techno/Trance, Goa, Jungle, DubStep, Schranz, Ballermann-Partyschlager. Diese Musikrichtungen bietet Funkey (in Bezug auf die ganze Feier) nicht an. Natürlich spielt Funkey hiervon gerne einzelne Titel, jedoch für eine ganze Feier ist Funkeys Musikrepertoire dahingehend nicht ausreichend.

 

Sie sehen, die Frage der musikalischen Gestaltung ist eine von Feier zu Feier individuelle Angelegenheit. Funkey schlägt vor, die Frage der Musik vorab (z.B. telefonisch) zu besprechen.

 

Gerne ist Funkey für Ihre Fragen da: Kontaktdaten

 

 

Sind Musikwünsche möglich?

Aber sicher doch! Es stehen Wunschkärtchen und Kugelschreiber zur Verfügung. Auch erwähnt Funkey in seiner Eröffnungsmoderation, dass Wünsche willkommen sind.

Eine Garantie, dass jeder Wunsch erfüllt werden kann, gibt es jedoch nicht. Denn nicht jeder Wunsch passt zur Feier! Auf einer klassischen Hochzeitsfeier wird z.B. eher weniger Techno und Drum’n’Base etc. gespielt. Auch gibt es erfahrungsgemäß typische “Tanzflächen-Killer” oder Songs, die zwar Zuhause oder im Autoradio super sind, aber sich für eine Feier bzw. die Stimmungskurve eher negativ auswirken.

Manche Musikwünsche können leider gar nicht erfüllt werden, weil der Titel oder der Künstler z.B. nicht im Repertoire vorhanden ist oder auf der No-Go-Liste des Gastgebers steht.